Am Freitag, den 02. Februar 2024 fand das 2. Expertentreffen im ZellSys-Projekt statt. Ziel war es mit Expertinnen und Experten aus Forschung, Politik und Wirtschaft ins Gespräch zu kommen, um Wissen auszutauschen, Möglichkeiten zur Zusammenarbeit zu erkunden und den bisherigen Projektstand zu präsentieren.

Ort: Begegnungshaus „Jakubetzstift“, Wittichenau

Agenda: 

14:00 Uhr    Begrüßung Prof. Seifert / Prof. Schegner

14:05 – 14:45 Uhr  Stand Projektarbeit ZellSys

14:45 – 15:30 Uhr   Beiträge aus der Expertengruppe

15:30 – 16:00 Uhr   Diskussion

 

Vertreten waren Expertinnen und Experten aus:

 

Wir möchten uns noch einmal herzlich bei der regen Teilnahme an unserem 2. Expertentreffen  in Wittichenau bedanken. Wir konnten einige Denkanstöße aus den Beiträgen und Diskussionen mitnehmen und freuen uns auf den weiteren Verlauf im Projekt.

 

Bild: Projektstand zum Expertentreffen, Quelle: Eigene Darstellung TU Dresden

 

Wir möchten uns noch einmal herzlich bei Ihnen für die rege Teilnahme an der von uns durchgeführten Bürgerversammlung am 02. Februar 2024 in Wittichenau bedanken.


In Folge ist ein Artikel in der Sächsischen Zeitung erschienen: 

Wie sieht Wittichenaus Energieversorgung der Zukunft aus? Forscher der TU Dresden wollen auf die komplexe Frage mehr als eine Antwort finden.

Wittichenau möchte sich für die Energieversorgung der Zukunft einstellen. Die TU Dresden erstellt mit dem Projekt „ZellSys“ (Zellulare Energiesysteme zur Umgestaltung der Energieversorgung im suburbanen Raum Wittichenau) eine Machbarkeitsstudie. Darin untersucht sie Potenziale erneuerbarer Energien. Gezielt betrachtet sie dabei vor allem die Themen Wärme, Elektrizität und Gas. Ein Energie-Atlas entsteht mit den Schwerpunkten Wärmebedarf und Elektrobedarf.

Der vollständige Artikel zum Weiterlesen: https://www.saechsische.de/hoyerswerda/lokales/wittichenau-ruestet-sich-fuer-die-energiewende-5962603-plus.html

Bild: Prof. Schegner (li.) und Prof. Seifert (re.) bei der Vorstellung der Umfrageergebnisse, Quelle: P. Grun, Institut für Energietechnik, TU Dresden

ZellSys Wittichenau – Die Zukunft der Energieversorgung im ländlichen Raum

 

Wir möchten Sie ganz herzlich zur ZellSys-Bürgerversammlung einladen, um Ihnen die Ergebnisse der Bürgerbefragung zu präsentieren.

Datum:             Freitag, den 02. Februar 2024
Uhrzeit:            17 – 18 Uhr
Ort:                    Begegnungshaus „Jakubetzstift“
Verein(t) für Wittichenau e.V.
Bautzener Straße 30
02997 Wittichenau

Zudem wird es die Möglichkeit geben mit der TU Dresden, der Stadt Wittichenau und weiteren assoziierten Partnern in den Dialog zu kommen und den Inhalt mitzugestalten.

Sollten Sie Fragen oder Anregungen für die Bürgerversammlung haben, möchten wir Sie bitten, diese vorab an uns zu senden.

 

Rückfragen zur Bürgerbefragung und Auswertung
Ansprechpartner: Dr.-Ing. Paul Seidel/ Dipl.-Wi.-Ing. Pauline Grun
E-Mail: info@zellsys.de

Wir möchten uns nochmals für die rege Teilnahme an der Befragung bedanken und möchten Sie ganz herzlich zur ZellSys-Bürgerversammlung einladen, um Ihnen die Ergebnisse der Bürgerbefragung zu präsentieren.

Datum:

Freitag, den 02. Februar 2024

Uhrzeit:

17 – 18 Uhr

Ort:

Begegnungshaus „Jakubetzstift“

Verein(t) für Wittichenau e.V.

Bautzener Straße 30

02997 Wittichenau

Agenda:

  1. Begrüßung durch Prof. Seifert / Prof. Schegner
  2. Update Projektstand
  3. Auswertung Bürgerbefragung
  4. Ausblick

Zudem wird es die Möglichkeit geben mit der TU Dresden, der Stadt Wittichenau und weiteren assoziierten Partnern in den Dialog zu kommen und den Inhalt mitzugestalten.

 

Sollten Sie Fragen oder Anregungen für die Bürgerversammlung haben, möchten wir Sie bitten, diese vorab an uns zu senden.

Eine weitere Ankündigung zur Bürgerversammlung wird vorab im Wittichenauer Wochenblatt veröffentlicht werden.

 

Rückfragen zur Bürgerbefragung und Auswertung
Ansprechpartner: Dr.-Ing. Paul Seidel/ Dipl.-Wi.-Ing. Pauline Grun
E-Mail: info@zellsys.de

Im Rahmen des ZellSys-Projektes wurde vom 01.04.-31.05.2023 eine Bürgerbefragung durchgeführt.

Ziel des ZellSys-Projektes ist die Entwicklung einer Machbarkeitsstudie für die Transformation zu einem zellularen Energiesystem für die Stadt Wittichenau, unter klarer Mitwirkung der Bürger:innen.

Zentrale Themen waren zunächst allgemeine Angaben zur Person und Wohnsituation, der aktuellen energetischen Versorgung, dahingehender Bedürfnisse/ Wünsche zu Verbesserung, Flexibilitätspotenzialen, weiter zur Akzeptanz und Toleranz gegenüber dem Einsatz erneuerbarer Energien und alternativer Ansätze sowie Informationen zu Fördermöglichkeiten.

Zu diesen und anderen Themen bestand in der Befragung die Möglichkeit, Rückmeldung zu geben und somit aktiv an der Studie zum zellularen Energiesystem in Wittichenau mitzuwirken und zu helfen, Daten zu erheben. Die Befragung umfasste 16 Fragen. Alle Angaben wurden vertraulich behandelt.
Weiterhin erfolgen parallel zur Befragung der Bürgerschaft Interviews mit hiesigen Unternehmen.

Nach Ende des Zeitraumes sind insgesamt 482 vollständige Antworten eingegangen.

Wir möchten uns bereits an dieser Stelle für die rege Teilnahme an der Befragung bedanken und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit am ZellSys-Projekt für eine gemeinsame, zukunftsfähige und erfolgreiche Weiterentwicklung der Stadt Wittichenau.

Abb.: 1, Themenblock: Allgemeine Angaben zur ausfüllenden Person

 

Abb.: 2, Themenblock: Allgemeine Angaben zur Wohnsituation

Abb.: 3, Themenblock: Wärmeversorgung (1)

 

Abb.: 4, Themenblock: Wärmeversorgung (2)

 

Abb.: 5, Themenblock: Elektroenergieversorgung (1)

 

Abb.: 6, Themenblock: Elektroenergieversorgung (2)

Abb.: 7, Themenblock: Energiewende

Abb.: 8, Themenblock: Energieversorgungsstruktur

Abb.: 9, Themenblock: Erneuerbare Energien (1)

 

Abb.: 10, Themenblock: Erneuerbare Energien (2)

 

Abb.: 11, Themenblock: Erneuerbare Energien

Continue reading